Freedom of speech

Kundensupport mit Hilfe von Facebook Unternehmensseiten

Ehrlich: In letzter Zeit geht mir Facebook mehr und mehr auf die Nerven. Überseht mit Videos, die größtenteils unter aller Kanone sind. Insgesamt einfach viel Blödsinn (sicher auch von mir 😉 ) Dennoch hatte ich in den letzten Wochen zwei Erfahrungen, die sich als durchaus sehr brauchbar und positiv dargestellt haben: Kunden- und Produktunterstützung via Facebook.

Fall 1: HoMedics

Vor langer Zeit hat mir meine Frau ein Massagekissen von HoMedics geschenkt. Nettes Teil und zwischen Schreibtischstuhl und Rücken eine echte Bereicherung. Leider ist mir an der “Fernsteuerungs-Einheit” ein Kontakt abgebrochen, so dass ich das Gerät nicht mehr nutzen konnte. Anfragen beim HoMedics Email Support führten zu der knappen Aussage, dass man keine einzelnen bzw. Austausch-Fernsteuerungs-Einheiten habe und ich es doch mal bei ebay etc. probieren sollte. Ebay? Geht’s noch? Diese mehr als unbefriedigende Auskunft nahm ich zwischen den Feiertagen zum Anlass, meinen Unmut darüber auf der Facebookseite von HoMedics kund zu tun. Dort versprach man mir, sich nach den Feiertagen um die Angelegenheit zu kümmern. Das hat man auch getan und teilte mit, dass es tatsächlich keine Fernbedienungs-Einheiten gibt. Aber man teilte mir ebenfalls mit, dass man mir gerne ein neues Massagekissen inkl. Steuerung schicken möchte. Schnell die Lieferanschrift wie angefragt per Email an HoMedics gesendet und zwei Tage später brachte die Post das neue Gerät. Hierfür ein ganz großes Dankeschön an HoMedics. Tolles Produkt, dass ich nur empfehlen kann. Hier hat die “öffentliche” Unmutsbekundung und Supportanfrage schnell Wirkung gezeigt und zu einem höchst erfreulichen Ergebnis geführt.

 

Fall 2: Rollei

Im Herbst habe ich mir den Rollei eGimbal G1 for GoPro gekauft. Leider hat sich herausgestellt, dass das gute Stück längst nicht so funktionierte wie es soll und das Problem der horizontalen Ausrichtung zu viel Frust führte. In der mäßigen Bedienungsanleitung stand nicht viel zur Problemlösung und die Antworten des Rollei Email Supports führten ebenfalls zu keiner Lösung und waren schwer verständlich. Nachdem auch bei einem Austauschgerät die gleichen Probleme auftraten, habe ich auf der Rollei Facebookseite das Gerät als “unbrauchbar” angeprangert. Ergebnis: Keine 12 Stunden später hatte ich die erste wirklich brauchbare Antwort zur Lösung des Problems vom Rollei Facebook Team.

 

Mein Fazit: Ein wenig öffentlicher Druck schadet nicht und da kann Facebook auch zurzeit noch ordentlich bei mir punkten. 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *