Meinungsfreiheit

Senne in schlechten Händen

Die Willkür und Restriktion von BImA, Bundesforst und Besatzern ist nicht mehr ertragbar. Selbst Nordkorea ist beweglicher als diese, sich selbst – aber nicht der Bevölkerung – dienenden Anstalten.

Ob Sperrzeiten, Haustenbecker Treffen oder der Erhalt historischer Bauwerke – wie lange will man sich noch auf der Nase herumtanzen lassen? Erbärmlich, dass diese Zustände von der Politik geduldet und aufgrund ideologisch verblendeter Hirnlosigkeit auch noch gefördert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.