Meinungsfreiheit

Fortuna Schlangen mit starkem Auftritt in Kachtenhausen

Die G-Junioren Freundschaftsrunde führte die Minikicker vom FC Fortuna Schlangen wieder nach Lage, genauer zur JSG Hörste-Kachtenhausen. Mit 3 Siegen und 2 Unentschieden haben die Minis erneut ihre Qualitäten eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Für die Fortunen waren an diesem kühlen und trüben Samstagvormittag Adem, Levis, Dominik, Niko, Julian, Justin, Elias, Timo, Merlin, Louis, Rayk und Elko im Einsatz.

Gleich das Auftaktmatch sollte für Gesprächsstoff sorgen. Bei den Gegnern vom TSV Leopoldstal stach ein Spieler nicht nur aufgrund seiner Körpergröße, sondern auch durch seine Spielqualitäten hervor. So waren es nicht nur die Zuschauer, sondern auch der Schiedsrichter, der den Spieler eher in die E- als in die F-Jugend (geschweige denn G-Junioren) eingeordnet hätte. Eine kurze Rückfrage bei den Verantwortlichen führte lediglich zu der Aussage, dass der Spieler Jahrgang 2007 wäre (also F-Jugend!). Spielerpässe hatten die Sportkameraden nicht dabei, die hatte man leider zu Hause vergessen. So war es nicht verwunderlich, dass dieser Spieler der Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Leopoldstaler war und diese mit 1:0 in Führung brachte. Die Schlänger haben jedoch mit einer ganz tollen Moral beständig dagegen gehalten und Levis Thiessen erzielte den mehr als verdienten Treffer zum 1:1 Endstand. Die Fortunen hatten sogar noch einige große Chancen und hätten das Spiel am Ende auch gewinnen können.

In der zweiten Partie gegen die JSG Hörste-Kachtenhausen gab es wieder reguläre Kräfteverhältnisse auf dem schwer zu bespielenden Rasen in Lage. Tore von Elias Schwarze und Adem Bülent sorgten für die 2:0 Führung für die Schlänger. Die Gastgeber konnten kurz vor Ende der Partie noch auf 2:1 verkürzen, aber das Spiel nicht mehr drehen.

Die dritte Begegnung gegen den VfL Hiddesen wurde von Beginn an durch die Fortunen kontrolliert. Zwei Treffer von Adem Bülent und ein direkt verwandelter Freistoßtreffer von Elias Schwarze markierten den 3:0 Sieg für die Schlänger Fortuna.

Im vierten Spiel gegen den BSV Müssen machten es sich die Schlänger zunächst selber schwer und waren etwas von der Rolle. So geriet man zunächst auch mit 0:1 in Rückstand, bis Adem Bülent (2x) und Levis Theissen mit ihren Toren die Partie zugunsten der Fortunen drehen konnten. Das Spiel endete somit 3:1.

Im letzten Match gegen die Spielvereinigung Hagen-Hardissen kam es zu einem Schlagabtausch auf Augenhöhe, bei dem es am Ende bei einem gerechten 0:0 Unentschieden blieb. Beide Mannschaften haben sich dabei einen tollen Schlagabtausch geliefert und zum Ende eines langen Turnier-Morgens noch einmal alle Kräfte mobilisiert.

Insgesamt haben die Fortunen eine sehr gute Leistung geboten und gezeigt, dass die jüngeren Spieler (zum Teil Jahrgang 2010) die „älteren“ schon prima ergänzen. Ein besonderes Lob gilt den beiden Schlänger Torhütern Merlin Kleine und Timo Solich, die nur drei Gegentreffer zugelassen haben. Ebenfalls hervorzuheben ist Julian Maris, der sich bei seinem Debüt ebenfalls prima eingefügt hat.

Da man mit Lob niemals geizen sollte, seien an dieser Stelle auch noch die Gastgeber für die gute Organisation und Verpflegung zu erwähnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.