Meinungsfreiheit

Fußballmafia mit deutlicher Katar-Kritik

Diese ganzen scheinheiligen Figuren vom DFB… „Niersbach nutzte die Gelegenheit und übte harsche Kritik an der Vergabe der WM 2022 an Katar“. Spätestens seit 2001 hat sich der DFB in Katar „engagiert“ und die Funktionäre haben sich stattlich hofieren lassen. Vor allem von 2002 bis 2005 durfte ich in Doha an so mancher Trink-WM mit DFB Beteiligung teilnehmen und dabei nicht nur tief ins Glas blicken. Nur um es noch einmal zu sagen, schon damals war es im Sommer in Katar (und im Rest Arabiens) so heiß, wie man es in der Schule gelernt hat. Auch die Nobelhotels, in denen Effenberg, Basler & Co residierten, wurden zu der Zeit nicht von Kataris gebaut. Wenn man sieht, wie die Jugend auf arabischen Halbinsel den Fußballsport in glühender Hitze lebt und liebt, dann ist für mich die Austragung der WM 22 Teil der Globalisierung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.