Meinungsfreiheit

Minikicker verpassen Einzug in die Endrunde

Trotz einer ganz starken taktischen Mannschaftsleistung konnten die G-Junioren des FC Fortuna Schlangen beim Hallenturnier in Schloß Holte am Sonntag (26.01.2014) die Endrunde nicht erreichen.

Erneut war an ein Ausschlafen für Mika, Henri, Sammy, Paul-Luca, Till, Justin, Nick und Elias nicht zu denken. Dem Wintereinbruch trotzend machte sich die Rasselbande bereits um 9 Uhr auf den Weg in die südliche Senne. Nachdem der Fortunen-Konvoi auf der A33 durch ein Schneeräumfahrzeug einiges an Zeit einbüßen musste, war an ein Aufwärmprogramm nicht mehr zu denken – nur gut, dass sich die Minis schon am Bürgerhaus in Schlangen mit einer Schneeballschlacht aufgewärmt hatten.

So ging es direkt los und im ersten Spiel standen den Fortunen, die leider während des gesamten Turniers auf nur einen Auswechselspieler zurückgreifen konnten, die Gastgeber vom VfB Schloß Holte 1919 gegenüber. Bei dieser Begegnung rieben sich nicht nur die Trainer Sven und Henning verwundert die Augen. Unter dem Applaus der Zuschauer boten die Nachwuchsstars eine bislang nie zuvor zelebrierte taktische Meisterleistung mit tollem Stellungsspiel, Übersicht, starken Pässen und Laufbereitschaft. So war es auch mehr als verdient, dass das Spiel nach einem Doppelpack von Mika Schlüter und einem Treffer von Henry Künsting mit 3:0 gewonnen wurde.

Im zweiten Spiel gegen den FC Kaunitz setze die Mannschaft die taktische Meisterleistung fort, hatte aber im Abschluss leider oftmals Pech. Glück hingegen hatten die Sportkameraden aus Kaunitz, die am Ende mit 2:0 als Sieger vom Platz gingen.

Im dritten und vierten Spiel mussten die Fortunen dem hohen Krafteinsatz in der großen Halle Tribut zollen und man merkte, dass die Spieler platt waren. Die Begegnung gegen Stukenbrock wurde mit 0:3 und das Spiel gegen die starke Mannschaft vom SF Sennelager mit 0:5 verloren.

Insbesondere die ersten beiden Spiele haben gezeigt, dass die Spieler von Fortuna Schlangen für ihr Alter schon sehr weit sind und sie haben wirklich eine sensationelle Leistung abgerufen – das kann man nicht oft genug wiederholen.

Besonders zu erwähnen ist erneut Paul-Luca Kleine-Büning, der als Torwart eingesprungen ist und mehrfach glänzend parierte. Darüber hinaus hat Till Weber bei seinem ersten Einsatz für die Fortunen eine tolle Leistung gezeigt und sich glänzend in die Mannschaft integriert.

Last but not least gilt der Dank wie immer dem ausrichtenden Verein vom VfB Schloß Holte 1919. Ein schönes Turnier – gerne wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.