Meinungsfreiheit

Spannende Geschichte – das Archäologische Museum Oman

Gemeinsam mit Kollegen in Maskat, Mailand, Münster und Paderborn haben wir in 2013 eine Konzeptstudie für ein archäologisches Museum im Sultanat Oman erarbeitet.

Oman hat eine spannende sowie lebhafte Geschichte und kann mit zahlreichen archäologischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten aufwarten. Hiervon zeugen auch die UNESCO Welterbestätten, die heute in Oman zu finden sind sowie die Kulturgüter, die möglicherweise noch als Welterbestätte ausgewiesen werden. Einer dieser für die historische Entwicklung auf der arabischen Halbinsel hervorzuhebenden Orte ist Salut. Salut steht ebenfalls auf der Tentative List, also der Liste mit potentiell zukünftigen Welterbestätten und gilt als Wiege des Oman. So bietet Salut genau die Örtlichkeit, die als Standort für ein staatliches archäologisches Museum in Frage kommt.

Insbesondere bei der Architektur des Gebäudes und des angrenzenden archäologischen Parks haben wir uns für eine Lösung entschieden, die einen möglichst geringen Einfluss auf das Gesamtlandschaftsbild hat, sich gleichzeitig dennoch entsprechend prominent darstellt, aber gegenüber den vorhandenen archäologischen Stätten nicht zu sehr dominiert. Selbstverständlich beinhaltet das Gebäudekonzept Lösungen für eine möglichst nachhaltige und umweltverträgliche Nutzung, insbesondere mit Blick auf die Energieeffizienz.

Der museumspädagogische Ansatz bietet zum einen ein spannendes und modernes Erlebnis der Archäologie im allgemeinen und soll auf einer interaktiven Tour mit großzügig gestalteten Erlebniswelten insbesondere die Stationen omanischer Geschichte verständlich erlebbar machen. Neben viel Liebe zum Detail sollen darüber hinaus insbesondere innovative Merkmale wie virtuelle Welten, interaktive Modelle, Applikationen und Interaktion mit dem Besucher ein zeitgemäßes Museumserlebnis ermöglichen.

Der archäologische Park im Umfeld des Museums kann von Besuchern zu allen Jahreszeiten beispielsweise mit Hilfe von Segways, dem Skylift und auf naturbelassenen Wanderwegen erkundet werden.

Weitere Einzelheiten zu dem Projekt, Bildergalerien und Videos finden sich auf unserer Projekthomepage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.