Meinungsfreiheit

Mobiles Lernen mit dem iBook an den Externsteinen – Kooperation mit der Uni Bielefeld

Vor einiger Zeit bin ich auf das Seminar „Mobile Learning“ an der Universität Bielefeld aufmerksam geworden. Die Lehrveranstaltung beschäftigt sich mit der Entwicklung von mediendidaktischen Konzepten für Mobile Learning Applikationen. Da ein didaktisches Konzept etwas ist, was mir an unserer GPS-Erlebnisregion im Naturpark Teutoburger Wald / Eggegebirge noch immer fehlt, war mein Interesse an dem Seminar und den Inhalten entsprechend groß. Nach einem ersten Treffen mit den beiden Dozenten Sarah Schotemeier und Paul John zeigte sich, dass man hier eventuell kooperieren kann und Ideen mit regionalem Bezug durch die Studenten und Studentinnen erarbeitet werden können.

Zu Beginn des Semesters hab ich mich also nach Bielefeld aufgemacht und im Seminar einige, aus meiner Sicht, interessante Themen und Ideen vorgestellt. Erfreulicherweise konnte ich zwei Studentengruppen dafür gewinnen, an Ideen im heimischen Naturpark zu arbeiten und Konzepte für „Lernen mit neuen Medien“ am Beispiel Umweltbildung zu entwickeln.

In einem der beiden Projekte wird es nun darum gehen, für die Externsteine und das gleichnamige Naturschutzgebiet, ein interaktives Lehrbuch auf Basis von iBooks Author zu erstellen. In 2012 sind wir mit den GPS Naturerlebnispfaden an den Externsteinen bereits einen großen Schritt in Richtung Mobile Learning und Außerschulische Lernorte an der bekannten Sehenswürdigkeit gegangen, doch kann ich mir vorstellen, dass man mit iBooks Author noch weitere spannende Aspekte, die über eine normale Smartphone oder Tablet-App hinaus gehen, anschaulich umsetzen kann. iBooks Author bietet viele Möglichkeiten (multimediale) Inhalte und Informationen interaktiv und lebendig darzustellen sowie mit Frage und Antwort Features zu versehen.

Mit Unterstützung von INTEWO, dem Landesverband Lippe und dem Naturpark Teutoburger Wald / Eggegebirge sollen die Studenten und Studentinnen, die zum Großteil den Fachbereichen Medienwissenschaften und Erziehungswissenschaften angehören, in den nächsten Monaten ein iBook entwickeln, dass möglichst kreative Merkmale aufweist und ein innovatives Naturerleben und Umweltbildung an den Externsteinen fördert.

Ich bin schon sehr gespannt auf die Ergebnisse, die zum Ende des Semesters präsentiert werden. Dann wird das iBook natürlich auch auf den iPads im Infozentrum an den Externsteinen installiert und Schulen, wie beispielsweise der Naturpark-Schule, zugänglich gemacht.

Aktuelle Informationen über das Projekt und das Seminar im allgemeinen gibt es übrigens im Blog der Ideenwerkstatt Mobile Learning.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.