Meinungsfreiheit

Senne Wanderweg

Mit nicht einmal 2 Kilometern Länge ist der Senne Wanderweg in der Gemeinde Schlangen nicht gerade einer der anspruchsvollen Wanderwege in Teutoburger Wald und Senne, aber meiner Meinung nach einer der schönsten. Das Besondere an diesem Weg ist sicher, dass man sich legal auf dem Truppenübungsplatz Senne bewegen darf. Der Weg startet am Aschenweg im Ortsteil Oesterholz-Haustenbeck. Der Weg ist gut ausgeschildert und man hat sich viel Mühe gegeben, die „Truppenübungsplatz-Verbotsschilder“ so anzubringen, dass man auf einer Breite von ca. 5 Metern die Ringstraße überqueren und in das militärische Sperrgebiet wandern darf. Auf den naturbelassenen Wegen lässt sich hervorragend laufen. Die Strecke führt durch einen Kiefernwald und macht quasi einen Rundweg um das sogenannte „Dreihügelheiligtum“ (ob die Erhebungen der Hügelgräber tatsächlich die Sterne des Skorpions darstellen sei mal dahin gestellt, aber wen es interessiert…). Sehr angenehm sind einfach, wie bereits erwähnt, die gute Bodenbeschaffenheit und die absolute Ruhe und Abgeschiedenheit. Wem die Wanderung zu kurz ist, der sollte noch den Archäologischen Lehrpfad in Nähe besuchen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2013 veröffentlicht und 2019 aktualisiert. Im Moment ist der Weg durch mehrere umgestürzte Bäume blockiert. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.