Fokus Meinungsfreiheit

B1: Grünbrücke zwischen Schlangen und Horn geplant

Zur Vernetzung der Wildtier-Habitate in Teutoburger Wald, Eggegebirge und Senne ist der Bau einer Grün-, bzw. Wildbrücke, über die B1 zwischen Schlangen und Horn-Bad Meinberg geplant. Als Standort sieht Straßen.NRW den Kamm der Passstraße, östlich vom „Barnacken„, vor.

Die geplante Grünbrücke kann einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Biodiversität in der Region leisten. Denn Entlang des Egge-Kammes verläuft in Nord-Süd-Richtung ein Wanderkorridor von landesweiter Bedeutung für vorrangig waldgebundene Säugetierarten. Dieser Korridor verbindet die Egge, den Teutoburger Wald und die Senne mit der Paderborner Hochfläche. Zielarten der Maßnahme dürften insbesondere Wildkatze, Luchs, Wolf, Rothirsch sowie Fledermausarten (z.B. Bechsteinfledermaus) sein.

Die zukünftige Grünbrücke an der B1 ist eine wichtige Ergänzung zu der schon gebauten Grünbrücke über die B64 bei Bad Driburg und fördert die Wiedervernetzung landesweit bedeutsamer Verbundkorridore für die regionale und überregionale Fauna.

Das für den Natur- und Artenschutz wichtige Projekt wird in der Region zukünftig sicher noch für Aufsehen sorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.