Meinungsfreiheit

Minikicker: Taktische Fragestellungen gelöst und Hallenrunde erfolgreich beendet

Beim letzten Hallenturnier der aktuellen Saison waren die Minikicker vom FC Fortuna Schlangen nicht nur Ausrichter des Turniers, sondern auch erneut am Ende erfolgreich.

Am Freitag mussten sich die Trainer der Schlänger G-Junioren beim Abschlusstraining noch mit Kopfschmerzen der besonderen Art plagen: Ein bevorstehendes Turnier mit 5+1 Spielern und ein Kader mit 15 hochmotivierten Spielerinnen und Spielern. Was tun? Auswechseln im Halbminutentakt oder gar Spieler aus dem Kader streichen? Die Antwort auf diese quälenden Fragen wurde dem Trainerteam durch die kurzfristige Absage einer der teilnehmenden Mannschaften abgenommen. Um nicht den Turnierverlauf auf den Kopf zu stellen wurde kurzerhand entschieden, dass die Schlänger Minis mit zwei Mannschaften beim Turnier antreten. Wer nun dachte, dass damit alle Fragen geklärt wären, sah sich getäuscht. Nun galt es zu überlegen wie man die Mannschaft splittet. Ein „starkes“ Team mit Stammspielern und ein Team mit den jüngeren und Neuzugängen, oder zwei möglichst gleichwertige Mannschaften? Auch auf die Gefahr hin, nicht die Top-6 auf dem Platz zu haben wurde entschieden, zwei ausgeglichene Teams ins Rennen zu schicken. Am Ende sollte sich diese Entscheidung als richtig erweisen und die Fortunen belegten die Plätze 1 und 2 vor den Gästen vom TuS Horn-Bad Meinberg, dem TSV Leopoldstal und den Sportfreunden Oesterholz-Kohlstädt.

Auf die einzelnen Spiele und Ergebnisse muss heute nicht mehr detailliert eingegangen werden. Nur so viel: Janaa, Philip, Nick, Timo, Mika, Sammy, Justin, Philipp, Paul-Luca, Henri, Till, Elias, Cihan, Mika und Julen haben alle eine tolle Leistung geboten! Sehr erfreulich, dass mit Jaana Dück erstmal eine Spielerin sehr erfolgreich für uns angetreten ist und mit Mika Golas ein zweiter Spieler debütierte. Bei den Torschützen verdienen Henri Künsting, Sammy Petrachi und Philip Dik besondere Erwähnung.

Dank gilt natürlich den angereisten Gastmannschaften. Hier müssen auch die Sportfreunde aus der Großgemeinde erwähnt werden: Gegen Fortuna 1 gelang den Sportkameraden aus Kohlstädt und Oesterholz ein starkes 0:0 Unentschieden und gegen Fortuna 2 hat man unglücklich durch ein Eigentor verloren. Schon toll, wie sich die Sportfreunde in den letzten Monaten weiterentwickelt haben.

Ein ganz besonderer Dank gilt wie immer den vielen freiwilligen Helfern aus der Elternschaft und vom Verein, die mit dem Verkauf von Brötchen, selbst gebackenem Kuchen und Getränken maßgeblich zu dem erfolgreichen Turnierverlauf beigetragen haben. Abschließend noch ein Dank an den VfL Schlangen und Christian Haase, für das Bereitstellen der Musikanlage.

Das war’s für diese Saison mit der Hallenrunde. Nun hoffen wir auf gutes Wetter und spannende Spiele auf dem Platz – schon bald in der neuen Volksbank-Soccer-Arena am Rennekamp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.