Meinungsfreiheit

Anfrage bzgl. NABU Engagement bei EUROPARC Deutschland

An:

NABU Bundesverband, Pressesprecherin Frau Deckenbach

CC:

NABU Landesverband NRW; EUROPARC-Deutschland

Sehr geehrte Frau Deckenbach,

als langjähriges Mitglied des NABU möchte ich Sie um eine Stellungnahme zu dem Engagement des NABU bei EUROPAC Deutschland und zu den Aussagen von EUROPARC bzgl. eines potentiellen Nationalparks Senne bitten.

Laut Internetseite EUROPARC engagiert sich der NABU bei EUROPARC. Ich möchte gerne wissen, ob der NABU auch in Zukunft beabsichtigt, EUROPARC zu unterstützen.

In einer Stellungnahme hat sich der stellvertretende EUROPARC Vorsitzende, Herr Sinner, äußerst negativ über die Einrichtung eines Nationalparks in Senne und Teutoburger Wald geäußert. EUROPARC hat mit dieser Stellungnahme der langjährigen, harten Arbeit im ehrenamtlichen Naturschutz in der Senne-Region einen erheblichen Schaden zugefügt.

Meiner Kenntnis nach hat sich der NABU Landesverband NRW bisher vehement für einen Nationalpark Senne eingesetzt. Es ist daher für mich kaum vorstellbar, dass eine national wie international angesehene NGO wie der NABU weiterhin eine Organisation unterstützt, die sich derart unprofessionell verhält, den Natur- und Artenschutz sowie die Unterschutzstellung eines der bedeutendsten Naturreservate in einem der dicht besiedelten Räume Europas mit Füßen tritt.

Verschärft wird die Situation durch den Umstand, dass von einigen Gegnern des Nationalparks die Aussagen von EUROPARC und das Engagement des NABU bei eben dieser Organisation in einer Pressemitteilung Verwendung finden, die bei vielen Betrachtern den Eindruck erweckt, dass in diesem Fall auch der NABU die Meinung von EUROPARC teilt.

Ich möchte Sie daher auch hier bitten, Stellung zu beziehen, wie der NABU Bundesverband gegenüber einem Nationalpark Senne eingestellt ist. Im Sinne der NABU Ziele, der Glaubwürdigkeit und gegenüber dem unermüdlichen Engagements vieler tausend NABU Mitglieder darf diese Entwicklung nicht ohne Konsequenzen für eine Zusammenarbeit zwischen dem NABU und EUROPARC bleiben.

Aufgrund der enormen Brisanz dieses Themas gehe ich davon aus, dass der NABU Vorstand auf Spitzenebene ein Gespräch mit EUROPARC suchen wird.

Ich freue mich, von Ihnen zu hören.

Mit freundlichen Grüßen

Henning Schwarze

Ich möchte Sie noch darauf hinweisen, dass ich meine Anfrage im Internet veröffentlichen werde. Ich würde mich freuen, wenn ich Ihre Antwort ebenfalls entsprechend veröffentlichen dürfte.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.