Meinungsfreiheit

Beschilderung für Kampfdörfer in der Senne gefordert

Die Briten waren in den letzten Jahren nicht gerade geizig, was das Aufstellen von Warn-, Hinweis-, und Verbotsschildern sowie neuen Schranken angeht. Ich möchte daher an dieser Stelle darum bitten, dass an den Straßen, von denen die Kampfdörfer und im Besonderen die Moschee-Gebäude zu sehen sind, große Schilder aufgestellt werden, die deutlich machen, dass die Kampfdörfer gegen den Willen der Bevölkerung errichtet und ausschließlich von den britischen Besatzern geplant wurden. Ich möchte bei meinem nächsten Senne-Besuch mit arabischen Freunden und Geschäftspartnern nicht in die Verlegenheit geraten, die Einrichtungen erklären zu müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.