Fokus Meinungsfreiheit

Lerchenspornblüte im Langen Tal

Eine der saisonalen Hauptattraktionen in der Gemeinde – der Hohle Lerchensporn – wird jetzt im Frühjahr ganz bestimmt wieder zahlreiche Naturfreunde in das Lange Tal locken. Je nach Ausrichtung zur wärmenden Sonne sind bereits heute (21. März 2022) Hangbereiche weiss oder purpurrot eingefärbt. Im Hohlweg, also quasi noch im Ort Schlangen, stehen die ersten blühenden Exemplare am Wegesrand. Auch Eingangs vom Langen Tal, im Bachbett der erst kürzlich nach dem Winterregen trockengefallenen „Langen Dresche“, gedeiht der Lerchensporn bereits prächtig. Je weiter man im Tal in Richtung Bauerkamp unterwegs ist, je dichter werden die Blütenteppiche auf beiden Seiten des Weges.

Aber nicht nur der Lerchensporn bietet zu dieser Zeit Anreize für eine Wanderung oder Radtour durch das Kohlstädter Kalkbergland: Verschiedene Frühblüher – so werden die Pflanzen genannt, die im Frühjahr vor der Laubentwicklung der Bäume ihre Blütenpracht am Waldboden entfalten – wie Buschwindröschen, Scharbockskraut, Leberblümchen und Huflattich – sorgen nicht nur für großartige Farbakzente, sondern auch für ganz besondere Düfte, wie z.B. der Bärlauch mit seinem typischen Knoblauchgeruch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.